Schönstatt-Bewegung im Bistum Fulda

Ich hebe meine Augen zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde erschaffen hat.
Psalm 121

Herr, mitten hinein in das Auf und Ab unseres Lebens sagst du:  ICH bin da!  (vgl. 2 Mos 3,14)

Mitten hinein in Neuanfänge und glückliche Stunden, sagst du:  ICH bin da!
Mitten hinein in unsere Sorgen und Ängste, unser Ringen und unsere Ratlosigkeit, sagt du: ICH bin da!


Maria, wo du bist, können wir leichter spüren, wie nah uns Gott ist -
in den Ereignissen unseres Lebens, in der Verbundenheit mit geliebten Menschen.
Schenke uns diesen anderen, gläubigen Blick für alles, was geschieht.

Mach uns "hellsichtig, weitsichtig, tiefsichtig"  (J. Kentenich).
Mach uns offen für das Schöne und Helle, für das, was Hoffnung und Zukunft in sich trägt.
Schenke uns diese treue, einfühlige Kraft der Liebe,
in der wir füreinander und für alle, die uns anvertraut sind, wirklich da sein können.
Lass uns so zum Segen werden für unsere Kirche und Gesellschaft auf der Suche nach einem neuen Anfang.
Amen.

Schönstatt-Kapelle in Dietershausen

  • gehört zum weltweiten Netz des Marienheiligtums von Schönstatt mit über 200 originalgetreuen Nach­bauten in allen Kontinenten. Pilgerziel und Geistliches Zentrum, begründet von Pater Josef Kentenich (1885 – 1968) durch das Liebes­bündnis mit der Gottesmutter Maria am 18. Oktober 1914.
    Maria begleitet als Mutter und Erzieherin die Menschen aller Jahrhunderte im Glauben. Sie führt zu Christus und ins Zentrum seiner Botschaft: Gott ist Vater, er ist die Liebe . (vgl. 1 Joh 4, 16)

  • eingeweiht 24. März 1957 durch Adolf Bolte, Bischof von Fulda
Hausheiligtum

Das Gnadenbild der

Dreimal Wunderbaren Mutter,

Königin und Siegerin von Schönstatt

ist als Pilgerheiligtum rund um den Erdball unterwegs zu den Menschen oder im Hausheiligtum religiöser Mittelpunkt im Alltag.


So wird die Schönstatt-Kapelle erlebt:


"Hier ist ein Kraftort für mich!"

"Ein Oase des Himmels ..."

"Hiersein und zur Ruhe kommen

bei der Mutter Maria  - das tut echt gut."


Heiligtum
 
 
Mai 2020



Schritte im Gebet


Werde still.

Nehme Blickkontakt auf.

Verweile und höre.

Lass dein Herz sprechen.

Bete mit eigenen Worten,

Schreibe dir von der Seele, was dich bewegt.

Fühle die Geborgenheit dieses heiligen Raumes.

Lass dich beschenken.

Entdecke neue Kräfte in dir

und öffne dich für Gott.


M. J. Emge

 

Ostern

Christus ist auferstanden - Halleluja!

Der Kreuzweg ist der Weg, auf dem der Mensch durch Maria seinen Platz neben Christus wiederfindet.

Christenleben ist ein Mitleiden und ein Mitauferstehen mit Christus.

Österlicher Mensch ist der, der das Ostergeheimnis im Leben Christi und des Christen

im Licht des Glaubens in seiner Ganzheit tief erfasst und

im Alltagsleben zu verwirklichen trachtet.


... uns wirklich mit Christus verbinden!

Wir durch ihn.

Er durch uns.

Er muss unsere Stütze sein.

J. Kentenich


KARFREITAG
Osterfeuer
Ostern im Heiligtum
 

Advent und Weihnacht im Schönstatt-Heiligtum

In einem Adventslied heißt es:

Maria durch ein Dornwald ging -

der hat in sieben Jahr kein Laub getragen.

Was trug Maria unter ihrem Herzen? -

ein kleines Kindlein ohne Schmerzen.

Da haben die Dornen Rosen getragen -

als das Kindlein durch den Wald getragen.


Unsere Welt scheint aus den Fugen geraten, sie gleicht einem Dornwald … Wie wird es weitergehen ?

Eines können wir tun, Maria bitten:

„Komm zu uns – in unsere Familien, in die Schulen,

in die Krankenhäuser und Intensivstationen!

Bring uns Jesus, damit aus den Dornen der Pandemie, der Hoffnungslosigkeit, der Angst, der Sorgen … ROSEN erblühen, neues Leben, Zuversicht und Heil.“


Als Zeichen dieses Vertrauens auf die Hilfe der Gottesmutter

können Sie Rosenblätter in die Krippe legen, die im Altarraum aufgestellt ist und das Vertrauensgebet Pater Kentenichs mitnehmen, das er während seiner KZ-Haft betete:


"Ich bau auf deine Macht und deine Güte,

vertrau auf sie mit kindlichem Gemüte.

Ich glaub, vertrau in allen Lagen blind.

Auf dich, du Wunderbare, und dein Kind."


Wir Schwestern beten mit Ihnen!

.

Advent 2021
Weihnachten 2021
 
Weihnachten 2020
Schnee - Heiligtum
Januar 2021
 
Friedenslicht aus Bethlehem
Friedenslicht aus Bethlehem
Weihnachten 2020
Weihnacht 2020
 

Schönstatt-Bewegung im Bistum Fulda


Geistliches Zentrum Schönstatt im Bistum Fulda

Josef-Engling-Haus

Marienhöhe 1

36093 Künzell - Dietershausen


Telefon:  06656 9602 0
Fax:       06656 9602 25

Mail:       info@schoenstatt-fulda.de



Bankverbindung:

Schönstattwerk Fulda e.V.

Sparkasse Fulda

IBAN DE 32 5305 0180 0030 0001 80


Bau-Konto: Liga Bank eG

Schönstätter Marienschwestern Dietershausen

IBAN DE 30 7509 0300 0100 0576 06